Der Altvaterturm im Februar 2017. Der Traumwinter geht weiter.

 

 

Altvaterturm aus Richtung Osten, hier von Wurzbach-Heinrichsort aus im Juli 2016 (Foto privat)

 

Mit dem Bus zum Altvaterturm.

 

 

Eröffnung Altvaterturm 2004

 

 

Der Berggeist

 

Altvaterturmfest 2010 (Foto: Markus Novak)

 

Im Winter 2009

 

 

Doppelwappen im Treppenhaus des Turmes, Zeichen der Städtepartnerschaften.

 

 im Sudetenschlesischen Zimmer

 

im Lehestener Zimmer: Erinnerungen an die Geschichte des Wetzsteins.

 

Mineraliensammlung im Sudetenschlesischen Zimmer

 

Der Turm im Mai 2016 (Foto: privat)

 

1934 bei der Einweihung nach der Renovierung (Foto aus einem Film/Youtube)

 

 

Turm aus Süd-Westen, wie ein Gemälde. Juli 2016 (Foto privat)

 

Nach dem Sommerregen Richtung Nord-Westen am 31.7.2016 nachmittags (Foto privat)

 

Schneeberg und Ochsenkopf in über 50km Entfernung gut zu erkennen (am 16.7.2016, Foto privat)

 

 

Im Vordergrund Grumbach und in der Ferne der Große Kornberg, Nordöstliches Ende des Fichtelgebirges und ehemaliger Horchposten der Bundeswehr. Juli2016. (Foto privat)

 

 

 Malerisch gelegen: Der Ort Ossla (aus dem sorbischen: Land, wo es Wetzsteine gibt)  vom Altvaterturm aus gesehen (Juli 2016, Foto privat)

 

Und der Blick aus Ossla zum Turm (Juli 2016, Fotot privat)

 

 Südansicht