Einladung zum Altvaterturmfest am ersten Augustwochenende

Der Karnevals-Club Lehesten e.V. und der Altvaterturmverein e.V. laden zum Altvaterturmfest ein

 

Motto: 'Tage der Begegnungen - der Altvaterturmverein stellt sich vor'

 

Für Sie, unsere Besucher, halten wir am

 

Sa. 4.8.18 und So. 5.8.18

 

ein kleines Angebot bereit.

-Der Altvaterturm ist für sie geöffnet von 10:00 - 18:00 Uhr.

-Bewirtung und Unterhaltung der Gäste in Zelt, Freifläche und Außenbereich sowie in der Turmgaststätte durch den Karnevals-Club Lehesten e.V.

  • Thüringer Bratspezialitäten vom Rost
  • verschiedene Kaltgetränke
  • Kaffee und Kuchen
  • am 4.8. ab 11:00 Uhr spielt eine kleine Lehestener Instrumentalgruppe mit bekannten Melodien auf
  • am 5.8. wird die Instrumentalgruppe die musikalische Unterhaltung in den Nachmittagsstunden fortsetzen

-Vorträge der Turmbetreuer für Gruppen  (bitte wenden sie sich an die Turmbetreuer vor Ort/ Gebühr je Vortrag/Führung: 25,-€)

-So. 5.8. laden wir ab 10:30 zu einem katholischen Gottesdienst mit Herrn Pfarrer Erhard Schupp, Neundorf, in die Elisabeth-Kapelle (eventuell Freilichtbühne) ein.

-Eintritt für die Turmbesichtigung 3,-€/ Person, Kinder bis 14 Jahre frei.

Für Besucher, die den letzten Abschnitt des Weges zum Altvaterturm fußläufig erreichen wollen, stehen die Parkplätze P5, P6 und P7 (Grossparkplatz) zur Verfügung.

Für Besucher die mit PKW oder Motorrad den Turm erreichen wollen gilt 'Freie Fahrt' bereits ab dem 1.7.2018 ab Kreisstraße bis Altvaterturm.

Für Busse bitten wir um eine Anmeldung (Parkgebühr am Turm 10,-€), um auch Parkplätze entsprechend frei halten zu können.

Der Altvaterturmverein e.V. und der Karnevals-Club Lehesten e.V. freuen sich auf ihr Kommen.

(Die Wetzsteinhütte des Thüringer Waldvereines ist an diesem Wochenende nicht geöffnet.)

 

Motto: 'Tage der Begegnungen - Werde Mitglied im Altvaterturmverein'

Der Altvatertumverein stellt sich ihnen vor. Wer sind wir?

  • ein Verein, der sich 1976 in Hessen gegründet hat mit dem Ziel, den Altvaterturm als Mahnmal der Vertreibung und als Begegnungsstätte und Ausflugsziel wiederzuerrichten
  • ein Verein mit über 250 Mitgliedern europaweit
  • unabhängig sowohl politisch als auch konfessionell

Was machen wir?

  • wir haben den Altvaterturm in Lehesten gebaut ohne staatliche Hilfe mit viel Idealismus und ehrenamtlichem Einsatz
  • wir gedenken mit dem Turm und seinen Inhalten sowohl an die Kultur der aus den Ostgebieten vertriebenen Deutschen nach dem Zweiten Weltkrieg als auch an ihr Schicksal, das teilweise bis heute noch nicht aufgearbeitet wurde. So leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Versöhnung in Europa.
  • wir gedenken im Turm an Unrecht, welches den Menschen in der DDR angetan wurde und helfen bei der Aufarbeitung durch Möglichkeiten der Begegnung und des Gedankenaustausches.
  • wir betreiben den Altvaterturm, d.h. der Verein hat eine Vollzeitarbeitstelle geschaffen und finanziert sie ohne staatliche Unterstützung. Ehrenamtliche Mitglieder helfen, den Hauptamtlichen zu unterstützen und die Besucher zu begrüssen und zu informieren.
  • wir wollen den Turm weiter mit Leben füllen durch kulturelle Veranstaltungen wie Lesungen, Ausstellungen und Konzerten. Dazu suchen wir Mitstreiter in der Nähe des Turmes.
  • wir planen die Überdachung der Freilichtbühne, um eine wetterunabhängige Spielstätte zu erhalten.
  • wir suchen einen Gaststättenpächter, der uns auf diesem Weg begleitet und die Gaststätte wieder mit Leben erfüllt.

 

Was haben diese Autobahnpfeiler an der A4 Abfahrt Gerstungen (ehemals 'Thüringer Zipfel') mit dem Altvaterturm zu tun? Erfahren sie es am Altvaterturm auf dem Wetzstein in 07349 Lehesten.